Christoph Meyer-Janson

am Piano ist von Anfang an dabei. Er ist der Multi­instrumentalist in der Band. Ohne ihn würde es den Sound nicht geben, ja, würde es vielleicht die Band nicht geben. Christoph hat eine klassische Ausbildung am Klavier, an der Geige und am Schlagzeug genossen und ist zweimaliger „Jugend Musiziert“-Preisträger. Im Haydn Orchester Hamburg wirkte er jahrelang als Paukist mit. 

Er hat sein Studio nicht nur um sich den DOKTORS zu widmen. Hier wurde u. a. schon der Evergreen „Letkiss (Dub Dub Dubidubi Dub)“ (erschienen bei Edel-records), zusammen mit Andreas Cisek, produziert.

Ihm gehört das Plattenlabel Cj44 records (u. a. Hausmeister Rudi), er wird für Recordings und Mastering gebucht, und er ist seit Jahren für Studio Neumann (Berlin) und die Verlage Schott und Klett tätig (Lay­out, Noten­satz, Musikproduktion). Eben ein Musiker durch und durch.

 

 

Nancho Campos

geboren in Santiago/Chile, begann im Alter von 19 Jahren Schlagzeug zu spielen.

Schnell machte er sein Hobby zum Beruf. Er wirkte mit bei den Los Latinos, Elvis McPherson, Lee Curtis und Mr. Piggi (Schildkröte). Mit Dara McNamara bestreitet er seit 2001 Auftritte auf dem Hamburger Kiez (Reeperbahn). Durch die Arbeit mit Tony Sheridan und mit Yorck (Vorband von Bryan Adams) ist er auch an große Hallen gewöhnt. 

Er ist der Neuzugang bei den DOKTORS und sorgt für den Rhythmus.