Die behandelnden Doktors

Andreas Cisek

gründete im Herbst 2009 die SWING DOKTORS.

Er blickt als Komponist, Texter, Sänger und Studiomusiker auf eine langjährige Erfahrung zurück. Er ist Preisträger der „Goldenen Stimmgabel“ (1991 mit der Virch-Band), hat als Studiogitarrist unter anderem erfolgreich für Truck Stop, Roger Whittaker und James Last gearbeitet und veröffentlichte 1995 bei der Polydor sein erstes Solo-Album „Es kommt sowieso ganz anders“. Er hat zahlreiche Titel für Truck Stop komponiert und getextet und für die Holländische Band „The Scene“ (Peer Musikverlag) ein komplettes Album mit deutschen Texten versehen.

Im Jahr 2000 bekam Andreas von Peer Musik den Auftrag, für das Grand Prix-Erfolgsduo die Olsen Brothers deutsche Texte zu schreiben. Und zwar nicht nur für den Erfolgstitel „Fly On The Wings Of Love“ (Weil nur die Liebe zählt), sondern auch für das dazugehörige Hit-Album. Die Veröffentlichung erfolgte im selben Jahr. 

Noch im gleichen Jahr gelang es ihm, zusammen mit Christoph Meyer-Janson, den bei Edel-records erschienenen Titel „Letkiss (Dub Dub Dubidubi Dub)“ in den Charts zu platzieren.

Mit der Gründung der SWING DOKTORS erfüllt sich Andreas Cisek nun einen lang gehegten Wunsch: Teils schräge, teils schrullige Schlagermärchen auf höchstem musikalischen und humorvollem Niveau zu präsentieren und dennoch modern klingen zu lassen.

 

Louis Kruin

ist der absolute Blickfang in der Band. Er ist der  Fachmann für die tiefen, sanften Gesangstöne. Geboren in Suriname (ehem. Holländisch Guayana) lebt er seit langem in der Nähe von Hamburg.

Louis bewegt sich seit Jahren in der Musikszene, und das mit Leidenschaft, denn „ohne geht nicht“ sagt er. Begonnen hat er als Mitglied der „Mama Bettys Band“. 1992 gründete er dann seine eigene Formation „Creme Fresh“, in der auch seine Tochter Mitglied ist. Seit 2008 kennt er Andreas Cisek und sagt: „Seine Idee hat mich so fasziniert, dass es für mich überhaupt keinen Zweifel gab, bei den DOKTORS mitzuwirken.“

 

Ralf Pelzner

endeckte schon mit 13 Jahren die Liebe zur Musik. Bereits mit 14 war er Sänger und Gitarrist in seiner ersten Band.

Um zwei Ehen und fünf Kinder zu finanzieren, folgte dann jedoch zunächst eine ausgedehnte Konzernkarriere. Gleichzeitig entdeckte er sein Talent für’s Pokern. Diese Begabung führte ihn bereits mehrfach nach Las Vegas, wo er an den großen Poker-Turnieren teilnahm. 

Die Musik trat mehr und mehr in den Hintergrund, bis er im Sommer 2009 über eine gute Freundin von den SWING DOKTORS erfuhr. Eine anfängliche Skepsis wich nach dem ersten Treffen mit den DOKTORS einer bis heute anhaltenden Begeisterung.